image
Hot Chocolate
 
Radom
Mahagoni
Pasteur xx v. Bürgermeister xx
ESt. Maharani II v. Flaneur
Rega
Kassius v. Impuls
Ramie v. Frohsinn
Heimkehr III
Erzsand
Flugsand v. Altan
Eszra v. Herbstwind
Hildesheim
Schabernack v. Schöner Abend
Herzliebchen v. Gunnar

Trakehner Stutenfamilie der T15O2 Herbstgold (Schmoel/Panker)

geboren 1985, gest 2008 Z.: Gestüt Panker, B.: Gestüt Majenfelderhof

Siegreich in Dressur bis Kl. M/A, platziert Springen bis Kl. L

Mutter von 2 Prämienstuten und Sportpferden bis Dressur Kl. M

highspirit stand
 

Hot Chocolate war eine echtes Multitalent. Im Turniersport war die siegreich bis Dressur Kl. M/A und bis Kl. S ausgebildet. Außerdem platzierte sie sich auch im Springen bis Kl. L. Sie wurde bis 6-spännig gefahren, und beherrschte außerdem Pferdefußball in Perfektion. Während ihrer Laufbahn als Mutter brachte sie nicht nur kerngesunde Zwillinge auf die Welt (die beide bis zum Normalmass auswuchsen!), sondern war auch als Ammenstute eine echte Stütze für uns. Hot Chocolate ist außerdem Mutter der Prämienstuten Hera XLV und Hot Colour.

Vater Radom war bis zur Kl. S in der Dressur erfolgreich, und ging leider erst 11jährig ein. Er hinterließ der Trakehner Zucht aber neben sehr guten Mutterstuten die gekörten Hengste Baluster, Belsazar (Dressur Kl. S) und E.H. Tuareg (Dressur Kl. S). Auch als Muttervater war Radom ein erfolgreicher Hengst - u.a. brachte er mit Herzminze die Mutter des Siegerhengstes und Prix St. Georg erfolgreichen Herzzauber. Obwohl er in der Dressur ausgebildet wurde, und mit Mahagoni ja auch einen prägenden Dressurvererber zum Vater hatte, waren seine Nachkommen auch immer am Sprung talentiert. Hier war es wohl vor allem der ausgezeichnete Muttervater Kassius, der dafür Rechnung trug. Ihm gelang es, über den außergewöhnlichen Suchard und seine Söhne Balisto Z und Budweiser Classic, Trakehner Gene auch im Springmekka Zangersheide zu verankern.

Mutter Heimkehr III wurde nach ihrem Einsatz in Deutschland nach Dänemark abgegeben, von wo aus sie ihren ersten Sohn Hennessey (v. Arthus) auch gleich nach Neumünster entsandte. Nicht gekört, absolvierte er einen erstklassigen 100 Tage Test auf dem Klosterhof Medingen mit einem Dressurindex von 135 Punkten. Heimkehr III brachte dann in Dänemark den Rappen Happy Hour, der heute als gekörter und bis M erfolgreicher Dressurhengst in der amerikanischen Trakehnerzucht wirkt.

Die große Familie der Herbstgold geht zurück auf die Trakehner Gründerstute Herbstzeit (v. Bussard). Dieser Familie gehören z.B. die Hengste Herzzauber (Sieger NMS 1990, S-Dressur), Herzensdieb (Sieger NMS 2005, M-Dressur), Hibiskus (Reservesieger NMS 2002, S-Dressur), Herzruf (Vater international erfolgreicher Dressurpferde), Hirtentanz (S-Springen), Hölderlin (CIC*** Vielseitigkeit), Houston (Vater internationaler Vielseitigkeitspferde), der Ibikus-Vater Hertilas, Hofrat (Reservesieger NMS 2000, Grand Prix Dressur), Hoftänzer (Reservesieger NMS 2001, S-Dressur), Herzbube, Herzog TFS (Bundeschampion Vielseitigkeit, S-Springen), und das internationale Dressurpferd Hirtentraum an.

Nachzucht

  • 1997 - Pr.St. Hera XLV von Manrico - ausgeschieden
  • 1998 - Helia XV von Manrico - Zuchtstute in Majenfelde, ausgeschieden
  • 1998 - Helios von Manrico - Zwilling von Helia, Reitpferd
  • 2003 - Pr.St. Hot Colour von Manrico - Zuchtstute in Majenfelde
  • 2004 - Hibiscus von Manrico - Sportpferd, Dressur Kl. L platziert, M-fertig
  • 2006 - Herr Wichtig von Manrico - Sportpferd
  • 2007 - Hot Starlight von Manrico - beste 4j. der Eintragung, Nachwuchsstute in Majenfelde

cornia

Hot Starlight

cornia

Herr Wichtig

cornia

Hibiscus

 

[ Stutenauswahl ] [Kontakt]