image
Fontana di Trevi xx
 
Lavirco xx
Königsstuhl xx
Dschingis Kahn xx v. Tamerlane xx
Königskrönung xx v. Tiepoletto xx
La Virginia xx
Surumu xx v. Literat xx
La Dorada xx v. Kronzeuge xx
Fuerte Lessa xx
Park Romeo xx
Irish Love xx v. Bold Lad xx
Trinacria xx v. Relic xx
Feenlied xx
Literat xx v. Birkhahn xx
Feenliebe v. Bürgermeister xx

Vollblutfamilie E4F Feenlust xx

geboren 1999, Z.: Stall Araiza, Bayern

Rennsport, 27 Starts, höchstes GAG 65,5kg. Hauptstutbuch Trakehner und Hannover

 

highspirit stand
 

Fontana di Trevi xx ist eine in Deutschland gezogene Vollblutstute, die über 5 Jahre im Rennsport geprüft worden ist und im Mai 2005 ihr letztes Rennen in Baden-Baden lief. Sie ist eine einmalige Stutenpersönlichkeit, die einen schnell in den Bann zieht. Fontana di Trevi xx ist die Gründerstute des Fontana Syndikats in Hamburg, und wurde uns dankenswerter Weise zur weiteren Zucht überlassen. Wir sind sehr dankbar darüber und möchten uns an dieser Stelle herzllich bei Kerstin Aronis bedanken!

Fontana stammt von der deutschen Galopplegende Lavirco xx, einem Championhengst und Vertreter der überaus erfolgreichen Königsstuhl xx Linie, die über Dschingis Khan xx aus den großen britischen Vererber Tamerlane xx zurück geht. Tamerlane xx war u.a. Vater des in Holstein sehr geschätzten Marlon xx. Lavircos Mutter La Virginia xx ist eine Tochter des berühmten Fuchshengstes Literat xx (auf den Fontana über die Mutter ingezogen ist). Lavirco xx war Galopper des Jahres in Deutschland, Derbysieger in Hamburg und galt als bestes Europäisches Rennpferd seiner Zeit. Der Hengst verletzte sich 4jährig und wurde aus dem Sport genommen. Zunächst als Zuchthengst auf dem Heimtgestüt Fährhof eingesetzt, wurde er später vom Französischen Nationalgestüt erworben und hat sich heute als ein Spitzenhengst vor allem auch bei der Lieferung guter Hindersnipferde etabliert.

Literat xx war wohl der bedeutenste Sohn des Birkhahn xx. Birkhahn wurde 1949 als Beschäler im alten Vollblutgestüt Graditz in Torgau an der Elbe aufgestellt, nachdem er 1948 das erste Hamburger Derby gewonnen hatte und auch in 11 weiteren Rennen ungeschlagen blieb. 1960 wurde Birkhahn xx dann im Tausch gegen Asterios xx an das Gestüt Schlenderhan abgegeben, wo er seinen entscheidenden Einfluss auf die deutsche Vollblutzucht nach dem Krieg fortsetzen konnte. Die Gene des Alchimist-Sohnes finden sich in fast allen bedeutenden Rennpferden aus deutscher Zucht. Er vererbte vor allen Dingen Ausdauer und Härte, mitunter aber auch eine gewisse Spätreife. 1968 wurde Literat xx vom Gestüt Fährhof erworben und war zunächst auf der Bahn vom Pech verfolgt. Er startete als Favorit im Derby, zog sich dann im Verlauf des Rennens einen Splitterbruch zu und wurde "nur" fünfter. Für die Zucht war er aber ungleich wertvoller. Allen voran ist wohl sein Sohn Surumu xx als wertvollster Träger des Blutes zu sehen. Es sind vor allem seine Töchter, denen höchste Bedeutung zukommt. Mittlerweile dürfte so ca. jedes 4. deutsche Vollblut den Namen Surumu xx im Pedigree stehen haben. Bis zu seinem Tod im November 1999 gab der Fuchshengst seine Gene weiter. Surumus Söhne Acatenango xx, Mondrian xx und Temporal xx wurden Derbysieger, ebenso wie die Enkel Pik König xx, Lando xx, Lavirco xx und die Ausnahmestute Borgia xx. Urenkel Silvano xx wurde Gruppe-Sieger auf drei Kontinenten.

Fuerte Lessa xx, die Mutter von Fontana, ist eine überaus interessant gezogene Stute. Ihr Vollbruder Feenpark xx lief auf Distanzen zwischen 1000 m und 1300 m bei seinen 36 Starts 15 Siege, 16 weitere Plätze und ein GAG von 96.5kg zusammen. Zu Buche steht eine Gewinnsumme von knapp 250.000 Euro. Der Vater Park Romeo xx ist ein irischer Vollblüter, der aus der Linie des Amerikaners Bold Ruler xx stammt. Diese Linie hat vor allem für den großen Vielseitigkeitssport in den USA eine ganze Anzahl erfolgreicher Pferde geliefert, die vor allem durch ihre harte Konstitution und viel Springvermögen glänzen.

Es folgen Literat xx und dann über Feenliebe xx der großartige Bürgermeister xx, der für die Trakehner Zucht u.a. den Hengst Pasteur xx brachte. Pasteur xx, obwohl nur recht kurz in der Zucht aktiv, hinterließ mit Mahagoni und Michelangelo zwei der wichtigsten Dressurvererber der letzten 25 Jahre. Bürgermeister xx ist darüber hinaus eng verwand mit anderen, erfolgreichen Vollblütern der deutschen Warmblutzuchten, wie beispielsweise Blaubart xx(Vater des Ost-Elitehengstes Grossist/Trak). Das i-Tüpfelchen ist dann schlussendlich der Stutenstamm selber, zurück gehend auf die 1948 geborene Feeninsel xx v. Magnat xx. Aus dieser Linie geht direkt auch der Trakehner Siegerhengst von 1993, Fontainbleau hervor. Seine 3. Mutter Fehde xx war eine Vollschwester zu Fontana's dritter Mutter Feenliebe xx. Fontainbleau war im Vielseitigkeitssport unter Andreas Dibowski erfolgreich bis CCI*** und stelle gekörte Söhne (wie z.B. El Greco TSF, der ebenfalls CCI*** Niveau erreicht hat und im Springen bis Kl. S platziert ist) sowie viele Zuchtstuten. Zu den erfolgreichsten Sportpferden von Fontainbleau gehört der Bundeschampion Kunta Kinte TSF/P. Thomson oder auch die Bundesvizechampionesse Karama M/B. Kaak. Dem gleichen Stutenstamm gehört ausserdem der internationale Grand Prix Hengst Friedensfürst an, was Fontanas Papier vor allem für die Trakehner Zucht wohl einmalig machen dürfte.

Und darüberhinaus kamen auch aus enger mütterlicher Verwandtschaft die Hengste Feldberg xx (v. Carolus xx), der von Ende der 70er Jahre bis Mitte der 80er Jahre in der ostdeutschen Warmblutzucht wirkte, und dort eine Nachkommengewinnsumme von knapp 50,000 Euro vorweisen kann (man bedenke Zeit und Ort seines Deckeinsatzes!), sowie der Holsteiner Verbandsbeschäler Feenspross xx (v. Aspros xx a.d. Feuille de Rose xx v. Dschingis Khan xx), der auch heute noch betagt sein Altenteil in Hamburg geniesst. Dem Hengst kommt aus Holsteiner Kreisen viel Wertschätzung entgegen, und aus einer Caretino-Mutter wurde sein Sohn Franklin gekört.

Nachzucht

  • 2007 - Fortunas von Artistic-Rock - Aufzucht, tödlich verunglückt
  • 2009 - Fu Long von Amatcho - verkauft in die USA
  • 2010 - Forrest Gump von Iskander - verkauft als Reitpferd
  • 2011 - Djinnia von Dannebrog/Han. - verkauft als Reitpferd
  • 2012 - Chaka Zulu von Conen/Han. - in Ausbildung, Fontana Syndikat
  • 2014 - Fontaine de Luck von Glücksruf I
  • 2016 - Freudentanz von Polartanz

Fontana di Trevi xx und ihre Tochter Fu Long

 

[ Stutenauswahl ] [Kontakt]