image
Midnight Dancer B
 
TCN Partout
Arogno
Flaneur v. Maharadscha
Articonius xx v. Apollonius xx
Pedola
Donauwind v. Pregel
Peggi v. Altan
Mon Plaisir
Herzzauber
Marduc v. Halali
Herzminze v. Radom
Medici II
Nektar v. Akropol
Messina II v. Vers II

Trakehner Stutenfamilie der O229A2 Mallorka (LVG Iden)

geboren 2006; 1,65m Stockmass, 20,0 Röhre

Z. & B.: Wilfried Blümel

Gekört: Trakehner Verband, Deutsches Sportpferd, ZfdP

 

highspirit stand
 

Mit Midnight Dancer B stellen wir den letzten gekörten Sohn des internationalen Grand Prix Hengstes TCN Partout (A. van Grunsven/NL) in Majenfelde auf und bieten unseren Züchtern damit eine einzigartige Kombination von Vorfahren- und Eigenleistung auf der Basis einer echten Blutalternative zum aktuellen Mainstream. Seit 2011 im Sport, sammelte Midnight Dancer B beständig Erfolge von Dressurpferdeprüfungen Kl. A bis S** Dressur (Intermediare I), und ist bis Kl. S siegreich.
Er wurde 2016 vom ZfdP in Kreuth gekört, 2017 folgten dann die Anerkennungen der Pferdezuchtverbände Brandenburg-Anhalt und Sachsen-Thüringen in Prussendorf, womit er für das Deutsche Sportpferd anerkannt ist. Ende 2017 erkannte ihn auch der Trakehner Verband an. Seine ersten Fohlen wurden 2018 geboren. Der Zuchtleiter des Trakehner Verbandes, Lars Gehrmann, beschreibt den Hengst folgendermassen: Sehr typvoller Partout-Sohn mit viel Ausdruck von Geist und Leistungsbereitschaft, die er ja auch durch seine Eigenleistung im Dressursport bis zur Klasse S unter Beweis gestellt hat. Bei guter Dreiteilung ist der Hals etwas tiefer angesetzt, die Sattellage ist stabil genug bei mittlerem Rahmen. Der Hengst verfügt über eine auffallend gute Hinterhandsaktivität und einen vorbildlichen Schritt, der sicher auch aus seinem stabilen Interieur resultiert und seine Dressurqualitäten unterstreicht.

 

Die Mutter
Midnight Dancers mütterliche Abstammung besticht durch eine hohe Leistungsdichte der Vorfahren. Den mütterlichen Vater Herzzauber verbindet mit Majenfelde eine gewisse Historie, waren es doch Uwe Rohwedder und Steffi noch von Panker aus, die den Schimmel seinerzeit auf die Körung vorbereiteten. Hier wurde er – vorgestellt von Steffi – zum Siegerhengst 1990 ausgerufen. Über die Auktion ging er zum Klosterhof Medingen, von wo aus er einen hervorragenden 100 Tage Test in Adelheidsdorf absolvierte (9./72). Bereits 6j. ging er dann nach Kanada, wo er bis Prix St. Georges in der Dressur erfolgreich war. Aus der überschaubaren Anzahl von Nachkommen seiner ersten Jahre in Deutschland sind vor allem hervorragende Mutterstuten in die Zucht gelangt. Außerdem zeichnete Herzzauber auch verantwortlich für den 1994er Reservesieger Adamello (MV Ith), der sich sehr vielseitig veranlagt in seinem 100 Tage Test in Adelheidsdorf zeigte (3./50) und später in England Erfolge im Dressursport bis Kl. S hatte. Seine Nachkommen in Deutschland hatten Erfolge in Dressur und Springen bis Kl. M, wobei die springende Nachzucht interessanterweise überwiegt. Ebenfalls von Herzzauber stammte der sehr blutgeprägte Prämienhengst Guzzi (MV Atlas I; NMS 1997, der seinen 100 Tage Test in Medingen als Sieger in der Dressur sowie hochplatziert im Springindex beendete. Guzzi war Reitpferdechampion der Trakehner und qualifizierte sich auch für das Bundeschampionat. Unter Fie Skarsoe und Kilian Hüttner war er zudem auch erfolgreich bis Dressur Kl. M. Die zahlenmäßig leider sehr überschaubare Anzahl an Nachkommen ist aber sportlich erfolgreich genug, um dem Hengst sehr positive Zuchtwerte zu bescheren. Guzzis erfolgreichster Nachkomme ist der mehrfach bis Inter I erfolgreiche Rheinländer Gaudi. In Nordamerika wurden zudem die beiden Herzzauber Söhne Zeus MV (MV Karat) und Zulu MV (MV Karat) gekört, letzterer war über Jahre hinweg einer der erfolgreichsten Hunter in den USA.

Da die direkte Mutterlinie in der ostdeutschen Familie der Mallorka endet, steht schon mit dem 2. Großvater mütterlicherseits ein Leistungsvererber der ehemaligen DDR im Pedigree – Nektar. Der aus polnischen Trakehner und Vollblutlinien stammende Hengst machte sich vor allem durch seine springerfolgreichen Nachkommen einen Namen (Erfolge bis Kl. S). Interessant ist auch, dass aus der Verbindung mit Herzzauber und einer weiteren Tochter des Nektar, Odett II, der Prämienhengst Offenbach (v. Königsstein, NMS 2000) sowie eine Reihe wertvoller Vollgeschwister die Trakehner Zucht bereicherten. Wie schon die anderen Söhne des Herzzaubers, überzeugte auch Offenbach durch eine klare Doppelveranlagung, welche er mit gleichmäßig überdurchschnittlichen Ergebnissen in Dressur und Springen in seinem 70 Tage Test dokumentierte (Neustadt/Dosse 2003, 8./46). Der Vollbruder Orpheus wurde in Österreich gekört.

Die eher kleine, in der ehemaligen DDR gegründete Familie der Mallorka hat einige Sportpferde in allen Disziplinen hervorgebracht, wovon besonders die recht enge mütterliche Verwandte Maitraum (v. Heraldik xx) mit Erfolgen in S Springen hervorsticht. Ihr in Sachsen eingetragener Sohn Kingston (v. Kolibri) ist ebenfalls in Springen bis Kl. S erfolgreich. Es fällt zudem auf, dass etliche Mutterstuten dieser kleinen Linie vor allem im Basissport in Dressur und Springen im A/L Bereich vielfach erfolgreich waren und so die hohe Rittigkeit der Linie dokumentieren. Schlussendlich basiert die Familie auf der Adams ox – Tochter Malta, die neben Mallorka mit Ballade (v. Pacyfik) eine weitere Linienbegründerin stellen konnte. Auf diesem Zweig gehen u.a. die gekörten Hengste Klinker, Mandant II, und Minetti (NMS 2001) zurück.

Der Vater
Der Vater TCN Partout (Elitehengst) war ein Sohn des großen Arogno und stellte diese Hengstlinie auf eine sportlich abgesicherte Basis. Unter Partouts gekörten Söhnen ragen der internationale Grand Prix Sieger Monteverdi TSF (MV Matador, Siegerhengst NMS 1998) und der ebenfalls im internationalen Grand Prix Sport erfolgreiche Halbgott (MV Consul) heraus. Da Partout in den Niederlanden stationiert war, genoss er auch bei der Züchterschaft des KWPN hohe Anerkennung und lieferte auch in dieser Zucht reihenweise Pferde für den Spitzensport, u.a. Nadine, Nurona, Oogappel oder auch OPartout Texel VDL.


Innerhalb der Trakehner Zucht überzeugte Partout auf der ganzen Linie – seine Nachkommen gewannen bis heute über 110.000 Euro im Turniersport, überwiegend im Dressursport. Dennoch brachte Partout Sportpferde für alle Disziplinen hervor und im Fahrsport auch bis Kl. S. Interessant ist auch seine „Trefferquote“. Bedingt durch seine Stationierung im Ausland und den vollen Turnierkalender hatte er nur vergleichsweise wenige Nachkommen – bei der FN wurden lediglich 75 eingetragene Sportpferde registriert. Davon waren allerdings 14 in Kl. S erfolgreich, also knapp 19% – eine derart hohe Quote haben nur wenige Hengste überhaupt erreicht.
Partout lieferte 8 gekörte Söhne: Seeräuber (MV Kostolany), der leider schon sehr jung verstarb und lediglich 4 eingetragene Töchter, eine mit St.Pr. hinterließ, Maserati (MV Benz, Reservesieger NMS 1999, im Sport erfolgreich bis Grand Prix), den vielseitigen Goodwood (MV Ibikus, Prämienhengst NMS 1998, Sporterfolge in Springen und Vielseitigkeit in Kl. A, Dressur in Kl. M**, Nachkommen mit Sportfolgen in Dressur und Springen bis Kl. M und das bei geringsten Bedeckungszahlen), Halbgott (MV Consul, international Grand Prix Dressur erfolgreich unter Marco Bernal), Sarasani (MV Caprimond), sowie den Bayern Pour Plaisir (mit Sporterfolgen bis Kl. S und Nachkommen ebenfalls im Sport bis Kl. S). Der bedeutendste Sohn war aber wohl der Siegerhengst Monteverdi (NMS 1998), der – immer etwas im Schatten seines Boxennachbarn Münchhausen – vom Gestüt Wiesenhof aus eine sportlich hocherfolgreiche Hengstlinie weiterentwickelte. Selber international Grand Prix siegreich (Fie Skarsoe), lieferte er mit Oliver Twist und dessen Söhnen eine im Sport deutlich positiv in Erscheinung tretende Linie, die sich nie durch horrende Bedeckungszahlen, aber dafür mit großer Beständigkeit auszeichnete.
Partouts Muttervater Donauwind darf als einer der wichtigsten Trakehner Hengste der Nachkriegszeit gelten, da er über etliche Söhne und sportlich hocherfolgreiche Nachkommen bis heute positive Einflüsse auf die Zucht ausübt. Partout tritt darüber hinaus auch auf der mütterlichen Seite diverser Spitzensportler und Hengste in Erscheinung.

 

Impressionen

Midnight Dancer B