image
Ballzauber
 
E.H. Axis TSF
E.H. Sixtus
Habicht v. Burnus AAH
Stradelle v. Ibikus
Akansas
Angard v. Anduc
Arabeske V v. Herzbube
Ballgeflüster F
E.H. Itaxerxes
Tenor v. Tümmler
Irka II v. Cardinal xx
Ballnacht II
Marlon v. Pasteur xx
Bella Viktoria v. Virgil

Trakehner Stutenfamilie der O18B1 Blitzlicht (Baumgart-Verden)

geboren 2004, Z.: Vera Feist, B.: Darren Chiacchia, USA

Gekört: Trakehner

highspirit stand
 

Ballzauber war bei uns während der Decksaison 2009 zu Hause und wir haben unseren "Zirkus" sehr ins Herz geschlossen. Dieser ungemein sportliche und bewegungsstarke Dunkelbraune, der aus liebevoller Zucht und Aufzucht bei Vera Feist in Egert stammt, wurde von uns in seiner ersten Turniersaison im Gelände ausgebildet und von Alexa Bendtfeld erfolgreich vorgestellt. Ohne vorherige Turniererfahrung im Gelände, und ohne einen einzigen Turnierstart in 2008, ging Ballzauber bei fünf Geländepferdeprüfungen an den Start und gewann die Bundeschampionatsqualifikation in Badendorf in einem starken Feld mit überzeugenden 8,7. Auch beim Bundesturnier der Trakehner in Hannover konnte er sich mit 8,2 unter Alexa Bendtfeld auf Rang 5 platzieren und erfüllte damit die Anforderungen für das Bundeschampionat aus Geländepferdeprüfungen. Ballzauber kann auch auf sehr gute Nachzucht aus seinen ersten Jahrgängen verweisen. Bei uns kommen seine ersten Kinder 2014 unter den Sattel.

 

Die Mutter
Ballgeflüster stammt aus der Familie der Bea-Enkeltochter Blitzlicht. Stammstute Bea wurde 1940 im Gestüt Dohna-Schlobitten geboren und brachte in 14 Zuchtjahren 8 Fohlen. Ihr direkter Sohn Boris v. Gabriel stand im Typ eines Erhalterhengstes und konnte sich vor allem über seine Töchter Einfluss verschaffen. Sicherlich herausragend sind hier Corvina und Donaulied, die Mütter der Vererber Coktail, Cornelius, Corvin und Donauwind.

Der Muttervater Itaxerxes war der unangefochtene Siegerhengst seines Jahrganges in Neumünster und verband ideal das Kaliber seines Vaters mit dem Gangpotenzial des Vollblüters Cardinal xx. Auch der zweite Trakehner Hengst, der Cardinal xx im Mutterstamm führte, war vor allem als Bewegungs- und Dressurvererber beliebt: Banditentraum. Hinzu kommt, dass Banditentraum und Ballzauber ihre Wurzeln im gleichen Stutenstamm haben. Über die Großmutter Ballnacht II kommen mit dem Mahagoni-Vollbruder Marlon und dem vielseitigen Virgil wichtige Sportvererber in das Pedigree. Vor allem Virgil, der über seinen Sohn Leonardo nachhaltig Einfluss gewinnen konnte, ist eine wichtige Säule in diesem sportlich ausgewogenen Pedigree.

Ballgeflüster F stammt aus dem Zweig der Blitzlicht v. Perlenfischer. Diesem Familienzweig sind auch die Vererber Blues, Blinker und aus der jüngeren Zeit der in den USA stationierte Baron Verdi zuzuordnen. Die große Bea Familie zählt zu den sportlich erfolgreichsten Familien der Gesamtzucht, deren Nachkommen sowohl im Springen als auch in der Dressur bis Klasse S Erfolge sammeln. Die Familie brachte so wichtige Hengste wie Baron, Bal Pare, Banditentraum (Vater von international erfolgreichen Grand Prix Dressurpferden), Beaujolais II, Belluno, Bel Espace Go (international S-Springen), Bellini Go und Bellissimo (Grand Prix Dressur).

Der Vater
Axis TSF zählt züchterisch und auch sportlich zu den qualitätsvollsten Söhnen des Sixtus in der Trakehner Zucht. Mit der besten Springnote wurde Axis 2001 in Neumünster gekört. Seine inzwischen erfolgreiche, internationale Karriere bestreitet Axis jedoch im Dressursport unter der zweifachen finnischen Meisterin Terhi Stegars. In der aktuellen Saison 2013/2014 konnte der Rappe Weltcup Punkte sammeln. Neben Ballzauber lieferte Axis auch den S-erfolgreichen Springhengst Hirtentanz, den hervorragenden Dressurhengst Sidney Bay und den Nachwuchsvererber Berlusconi.

Die Grundlage des Erfolges von Axis ist sicherlich, auch in seiner erstklassigen Stutenfamilie zu finden. Die Familie T20F1 Arcona (Gestüt Webelsgrund) geht auf die Gründerstute Alwina zurück. Diese brachte auch den vielseitigen Arc de Triuphe, dessen Sohn Picobello 2008 für die Trakehner Zucht gekört wurde. Picobello sammelt für den Stall Eicke Erfolge bis Mächtigkeitsspringen.
Der 2008 gekörte Amadelio (S-Dressur) stammt ebenso aus dieser Familie, wie der erstklassige Sportvererber Arthus. Ebenfalls aus der Arcona-Familie stammt die Fahrpferdedynastie der Elitestuten Arlette III und deren Tochter Arabica. Den Dressursektor bedient dann noch der Gangvererber Artistic-Rock, dessen Töchter immer wieder als erstklassige Mutterstuten auffallen. Axis' Vater ist der Hörsteiner Hauptvererber und international S-Springen erfolgreiche Sixtus, einem der wichtigsten der Habicht-Söhne und Hauptvererber in der aktuellen Trakehner Zucht ist.

 

Impressionen

highspirit stand

highspirit stand
highspirit stand
 

[ Hengstauswahl ] [Kontakt]